The Grocer's Shop – Hökeriet – and the street leading down to Kulturen in Lund.
The Grocer's Shop – Hökeriet – and the street leading down to Kulturen in Lund. Photo: Viveca Ohlsson/Kulturen

Hökerei (Hökeriet)

Interior from Hökeriet, a grocers shop from the turn of the last century.
Hökeriet is a museum and a shop, that brings to life a local shop from the turn of the last century. Photo: Viveca Ohlsson/Kulturen

Die Hökerei lässt Sie einen Gemischtwarenladen aus der letzten Jahrhundertwende erleben. Die Regale sind mit zeittypischen Verpackungen gefüllt und Sie können althergebrachte Waren erstehen. Im kleinen Cafébereich werden Kaffee, Waffeln und Gebäck serviert.

Besucheranschrift: Sankt Annegatan 9 in Lund

Öffnungszeiten: 
Für gewöhnlich Samstags und Sonntags 12.00–16.00 Uhr.

Eintrittsgebühren: Eintritt frei.

Museum des Lebens (Livets museum)

Museum des Lebens in Lund, Schweden
Museum des Lebens Foto: Viveca Ohlsson

Das Museum des Lebens ist ein medizinhistorisches Museum, das veranschaulicht wie der Körper funktioniert. In den Ausstellungen werden auch einige wichtige, medizinische Fortschritte gezeigt, die in Lund ihren Ausgangspunkt haben, zum Beispiel die Dialyse und die Entwicklung eines Beatmungsgerätes. Alles in einer interaktiven und modernen Ausstellung, in der Sie selbst aktiv werden können.

Besucheranschrift: Lasarettsgatan 7 in Lund

Öffnungzeiten:
Für gewöhnlich Dienstag–Freitag 10.00–14.00, und Sonntag 10.00–14.00.

Eintrittsgebühren: Eintritt frei.

Das Tegnérmuseum (Tegnérmuseet)

Das Tegnérmuseum in Lund, Schweden
Das Tegnérmuseum. Foto: Viveca Ohlsson/Kulturen

Esaias Tegnér (1782-1846) war einer der bedeutendsten Schriftsteller und Skalden Schwedens seiner Zeit. Einen Teil seines Lebens war er Professor in Lund und wohnte mit seiner Familie in einem Fachwerkhof in der Stora Gråbrödersgatan. Im Museum haben wir Tegnérs Zuhause mit Originalinventar und verschiedenen Erinnerungsstücken nachempfunden.

Besucheranschrift: Stora Gråbrödersgatan 11 in Lund

Öffnungszeiten Frühling 2020: 

18. Januar 13.00–15.00 Uhr

22. Februar 13.00–15.00 Uhr

14. März 13.00–15.00 Uhr

18. April 13.00–15.00 Uhr

16. Mai 13.00–15.00 Uhr

Eintrittsgebühren: 20 SEK, an bestimmten Tagen Eintritt frei.

Das Medizinhistorische Museum in Hbg
(Medicinhistoriska museet i Hbg)

Das Medizinhistorische Museum in Helsingborg, Schweden
Das Medizinhistorische Museum in Helsingborg. Foto: Viveca Ohlsson/Kulturen

Das Medizinhistorische Museum in Helsingborg zeigt die Ausstellung Tro, hopp och hälsa – Glaube, Hoffnung und Gesundheit. Die Ausstellung thematisiert den Gesundheitsbegriff. Was wird als gesund oder krank angesehen und wie veränderte sich dies über die Zeiten hinweg? Einige Episoden aus der Medizingeschichte Helsingborgs berichten über die Zusammenhänge zwischen Gesundheit, Krankheit und Gesellschaft.

Besucheranschrift: Bergaliden 20 in Helsingborg

Öffnungszeiten:
Für gewöhnlich dienstags 10.00–14.00 Uhr und donnerstags 13.00–17.00 Uhr.

Eintrittsgebühren: Eintritt frei.

Das Norlindmuseum (Norlindmuseet)

Das Norlindmuseum auf Schloss Borgeby in Bjärred, Schweden
Das Norlindmuseum auf Schloss Borgeby. Foto: Viveca Ohlsson/Kulturen

Ende des 19. Jh. erbte Hanna Larsdotter Schloss Borgeby von ihrer Mutter. Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Künstler Ernst Norlind, machte sie Schloss Borgeby zu einem bekannten Kulturzentrum. Heute beherbergt der Eingangsturm des Museums eine kunsthistorisch und personenbezogen ausgerichtete Ausstellung. Diese verdeutlicht die gemeinsame Zeit des Paares Norlind. Hierzu gehören auch das Atelier und die Galerie Ernst Norlinds.

Besucheranschrift:  Borgeby Slott (Schloss Borgeby), Slottsväg 13, 237 91 Bjärred

Öffnungszeiten 2020:

Ostern:
Samstag 11. April 11.00–16.00 Uhr
Sonntag 12. April 11.00–16.00 Uhr
Montag 13.  April 11.00–16.00 Uhr

2. Mai–14. Juni:
Samstag & Sonntag 11.00–16.00 Uhr
(Mittsommer geschlossen 19. Juni–21. Juni)

25. Juni–30. August:
Donnerstag–Sonntag 11.00–16.00 Uhr

5. September–27. September:
Samstag & Sonntag 11.00–16.00 Uhr

Eintrittsgebühren: Eintritt frei